Bereits zum zweiten Mal haben sich am Sonntag, 26. November, die Top-Elite Teams der Visma Ski Classics Tour am Prolog in Pontresina gemessen. Die top präparierten Loipen stiessen auf sehr positive Resonanz, auch das Wetter hat wunderbar mitgespielt.

Bei Sonnenschein und blauen Himmel ist gestern die 8. Visma Ski Classics Tour mit dem Prolog offiziell in Pontresina eröffnet worden. Es ist bereits das zweite Mal, das Pontresina als Gastgeber die Ski Classics Tour eröffnen durfte.. Die Läufer sowie die Verantwortlichen seitens Visma Ski Classics schwärmten von den perfekten Loipen-Verhältnissen.

Das erste Rennen startete mit den Herren um 10.00 Uhr beim Langlaufzentrum Cuntschett in Pontresina. Im Anschluss an die Herren folgen um 12.00 Uhr die Damen. Wenige Minuten später fand die Siegerzeremonie im Zielgelände beim Langlaufzentrum statt. Zuschauer konnten über das Public Viewing das gesamte Rennen verfolgen und mitfiebern. Das Lager 157 Ski Team hat im spannenden 12-Kilometer-Sprint das Rennen klar für sich entschieden. Zweite sind das Team Koteng und dritter das Vorjahressieger-Team Santander geworden. Jedes Team bestand aus jeweils einer Frau, die am Ende das finale Resulat entschied. Die erreichte Teamwertung bietet die Basis der weiteren 12 Rennen, die in ganz Europa stattfinden. Der nächste Stopp der Visma Ski Classic Tour ist La Sgambeda in Livigno, Italien. Nach einer kurzen Ferienpause geht es weiter nach Östereich, macht nochmals einen Stopp an der La Diagonela, die am 20. Januar 2018 durch das Oberengadin fürhrt, bevor es in Richtung Italien, Tschechischen Republik und anschliessend in den Norden führt.

Am Samtag, 25. November 2017, hat zudem das Kinder-Langlauftestrennen in klassischer Technik des Skiclubs Pontresina stattgefunden. Rund 80 Kinder haben an dem Rennen teilgenommen.

Comments

comments